Zahnprothese für den Unterkiefer: Lösungen & Unterschiede im Überblick

Eine Zahnprothese für den Unterkiefer kann eine echte Herausforderung sein. Für den Halt der Prothese steht im Unterkiefer wenig Platz zu Verfügung, da auch die Zunge dort Raum benötigt. Dies verkleinert die Ansaugfläche und verschlechtert den Halt der Prothese. Zudem muss sich der Unterkiefer beim Kauen und Sprechen viel mehr bewegen als der Oberkiefer, was das gute Sitzen eines Zahnersatzes weiter erschwert. Da stellen sich die Fragen: Welche Zahnprothese für den Unterkiefer ist die beste Lösung? Eine Voll- oder eine Teilprothese? Eine Teleskopprothese oder eine implantatgetragene Zahnprothese? Wir erläutern die verschiedenen Arten der Zahnprothesen für den Unterkiefer und geben Ihnen hilfreiche Tipps für eine ausgewogene Entscheidung.

Vollprothese für den Unterkiefer

Eine Vollprothese für den Unterkiefer, auch bekannt als Totalprothese oder vollständiger Zahnersatz, ist eine herausnehmbare Prothese, die alle Zähne im Unterkiefer ersetzt. Sie wird verwendet, wenn keine natürlichen Zähne mehr vorhanden sind. Eine Vollprothese besteht aus einer Kunststoffbasis, die den Zahnfleischkamm bedeckt und künstliche Zähne trägt.

Vorteile einer Vollprothese für den Unterkiefer

  • Kostengünstig: Vollprothesen sind in der Regel günstiger als implantatgetragene Prothesen.
  • Einfache Reinigung: Da sie herausnehmbar sind, lassen sich die Vollprothesen leicht reinigen.
  • Schnelle Anpassung: Die Herstellung und Anpassung einer Vollprothese erfolgen relativ schnell.

 

Nachteile einer Vollprothese für den Unterkiefer

  • Geringerer Halt: Besonders im Unterkiefer kann der Halt problematisch sein, da weniger Ansaugfläche vorhanden ist.
  • Knochenabbau: Ohne die Stimulation durch natürliche Zähne oder Implantate kann der Kieferknochen im Laufe der Zeit weiter abbauen.
  • Komfort und Funktion: Vollprothesen können beim Kauen und Sprechen weniger stabil und komfortabel sein als andere Zahnersatzlösungen für den Unterkiefer.

Pflege einer Vollprothese für den Unterkiefer

  • Tägliche Reinigung: Die Prothese sollte täglich mit einer speziellen Prothesenbürste und mildem Reinigungsmittel gereinigt werden.
  • Regelmäßige Kontrolle: Regelmäßige Besuche beim Zahnarzt sind wichtig, um den Sitz der Prothese zu überprüfen und Anpassungen vorzunehmen.
  • Feuchtigkeit: Wenn die Vollprothese nicht getragen wird, sollte sie in Wasser oder einer speziellen Reinigungsflüssigkeit aufbewahrt werden, um Verformungen zu vermeiden.

Für wen eignet sich eine Vollprothese für den Unterkiefer?

Eine Vollprothese für den Unterkiefer eignet sich für Personen mit fehlenden oder stark resorbierten natürlichen Zähnen. Bei starkem Knochenabbau kann eine Vollprothese die einzige Option sein, während bei ausreichendem Knochenangebot auch Zahnersatz auf Implantaten in Betracht gezogen werden kann. Eine Vollprothese für den Unterkiefer ist eine bewährte Lösung für den vollständigen Zahnverlust, die jedoch einige Herausforderungen mit sich bringt, insbesondere hinsichtlich des Halts und des Komforts.

Ein Zahnarzt legt die genaue Indikation für eine Vollprothese im Rahmen der Zahnprothetik fest. Dies geschieht auf Basis einer gründlichen Untersuchung und Bewertung der individuellen Situation des Patienten. Regelmäßige zahnärztliche Untersuchungen sind daher wichtig, um den Zustand der Zähne und des Kiefers zu überwachen und Probleme frühzeitig zu erkennen.

Teilprothese für den Unterkiefer

Teilprothesen für den Unterkiefer sind herausnehmbare Zahnersatzlösungen, die verwendet werden, wenn noch einige natürliche Zähne vorhanden sind. Sie füllen die Lücken, die durch fehlende Zähne entstanden sind, und sorgen so für eine verbesserte Kaufunktion, Ästhetik und Sprachbildung. Die Basis der Teilprothese besteht in der Regel aus Acrylharz oder einer Metalllegierung und dient als Fundament, auf dem die künstlichen Zähne befestigt sind. Diese werden aus Kunststoff oder Porzellan gefertigt und sind so gestaltet, dass sie das Aussehen und die Funktion der natürlichen Zähne nachahmen. Metallklammern oder andere Halteelemente (z.B. Geschiebe- oder Druckknopfverbindungen) sorgen für die Befestigung der Teilprothese an den noch gebliebenen natürlichen Zähnen im Unterkiefer. Diese Halteelemente werden so gestaltet, dass sie möglichst wenig sichtbar und ästhetisch ansprechend sind.

Vorteile einer Teilprothese für den Unterkiefer

  • Erhalt natürlicher Zähne: Die verbliebenen natürlichen Zähne können erhalten bleiben und dienen als stabile Ankerpunkte für die Prothese.
  • Kostengünstig: Teilprothesen sind in der Regel kostengünstiger als festsitzende Zahnersatzlösungen wie Brücken oder Implantate.
  • Flexibilität: Sie können leicht herausgenommen und gereinigt werden, was die Mundhygiene erleichtert.

Nachteile einer Teilprothese für den Unterkiefer

  • Komfort und Anpassung: Die Anpassung an Teilprothesen kann einige Zeit in Anspruch nehmen, und sie können anfangs als unangenehm empfunden werden.
  • Stabilität: Sie sind nicht so stabil wie festsitzende Zahnersatzlösungen, insbesondere bei großen Kaubelastungen.
  • Ästhetische Einschränkungen: Metallklammern können in einigen Fällen sichtbar sein, was die Ästhetik beeinträchtigen kann.
  • Belastung der natürlichen Zähne: Die Ankerzähne können durch die Belastung der Prothese beansprucht werden, was zu deren Schwächung oder Beschädigung führen kann.

Pflege einer Teilprothese für den Unterkiefer

  • Regelmäßige Reinigung: Teilprothesen sollten täglich mit einem speziellen Prothesenreiniger gereinigt werden, um Plaque und Speisereste zu entfernen.
  • Kontrollen beim Zahnarzt: Auch bei einer Teilprothese sind regelmäßige Besuche beim Zahnarzt wichtig, um notwendige Anpassungen rechtzeitig vorzunehmen.
  • Schonende Handhabung: Beim Herausnehmen und Einsetzen der Prothese sollte vorsichtig vorgegangen werden, um Beschädigungen zu vermeiden.

Für wen eignet sich eine Teilprothese für den Unterkiefer?

Eine Teilprothese für den Unterkiefer eignet sich für Personen mit noch vorhandenen gesunden natürlichen Zähnen, ausreichend Knochensubstanz im Unterkiefer und gesundem Zahnfleisch. Dieser herausnehmbare Zahnersatz bietet eine flexible und kostengünstige Möglichkeit, fehlende Zähne zu ersetzen und die Funktionalität und Ästhetik Ihres Gebisses zu verbessern. Teilprothesen für den Unterkiefer erfordern jedoch eine sorgfältige Pflege und regelmäßige zahnärztliche Betreuung, um ihren optimalen Nutzen zu gewährleisten.

Möchten Sie mehr über Zahnersatz für den Unterkiefer erfahren oder benötigen Sie eine Beratung zu den besten Optionen für Ihre spezielle Situation? Kontaktieren Sie unsere Zahnarztpraxis in Dortmund, Herdecke und Wetter – wir beraten Sie gern!

Teleskopprothese für den Unterkiefer

Eine Teleskopprothese für den Unterkiefer ist ein kombinierter Zahnersatz, basierend auf einem Doppelkronensystem. Dabei handelt es sich um zwei übereinanderliegende Kronen: Primärkronen und Sekundärkronen. Während die Primärkronen fest auf die natürlichen Zähne oder auf Implantate im Kiefer gesetzt werden, sind die Sekundärkronen in die Prothese integriert und passen genau auf die Primärkronen. Beim Einsetzen der Prothese gleiten die Sekundärkronen über die Primärkronen und sorgen so für eine sichere und stabile Verbindung.

Vorteile einer Teleskopprothese als Unterkiefer-Zahnersatz

  • Guter Halt: Die Teleskopkonstruktion bietet einen sicheren und stabilen Halt für die Prothese, insbesondere im Vergleich zu herkömmlichen Voll- oder Teilprothesen.
  • Verbesserte Kaufunktion: Durch den guten Halt und die Stabilität ermöglichen Teleskopprothesen eine verbesserte Kaufunktion.
  • Flexibilität: Teleskopprothesen können leicht angepasst oder repariert werden, falls dies erforderlich ist, ohne dass die gesamte Prothese ersetzt werden muss.
  • Erhaltung der Restzähne: Die Verwendung von primären Kronen auf natürlichen Zähnen ermöglicht es, diese Zähne zu erhalten und ihre Funktionalität zu unterstützen.
  • Einfache Handhabung und Reinigung: Die Teleskopprothese lässt sich zur gründlichen Reinigung herausnehmen.

Nachteile einer Teleskopprothese als Unterkiefer-Zahnersatz

  • Kosten: Teleskopprothesen können teurer sein als herkömmliche Voll- oder Teilprothesen, da sie eine aufwendigere Herstellung und Anpassung erfordern.
  • Zahnschleifen: Für die Platzierung der primären Kronen müssen die natürlichen Zähne leicht abgeschliffen werden, was eine irreversible Behandlung ist.
  • Komplexität: Die Herstellung und Anpassung von Teleskopprothesen erforderten spezielle Kenntnisse und Erfahrungen seitens des Zahntechnikers und des Zahnarztes. Der Prozess der Herstellung und Anpassung ist komplexer, was zu einer längeren Behandlungszeit führen kann.
  • Mögliche Komplikationen: Es besteht das Risiko von Komplikationen wie Lockerung der primären Kronen, Kariesbildung unter den Kronen oder Reizungen des Zahnfleisches durch die Prothesenkonstruktion.

Pflege einer Teleskopprothese für den Unterkiefer

  • Tägliche Reinigung: Putzen Sie Ihre Teleskopprothese mindestens zweimal täglich gründlich mit einer weichen Zahnbürste und fluoridhaltiger Zahnpasta, um Plaque und Speisereste zu entfernen.
  • Zwischenraumreinigung: Verwenden Sie Zahnseide oder Interdentalbürsten, um die Zwischenräume zwischen der Prothese und den natürlichen Zähnen sowie Implantaten gründlich zu reinigen und Zahnbelag zu entfernen.
  • Spezialreiniger: Verwenden Sie spezielle Prothesenreiniger oder -tabletten, um Ihre Teleskopprothese regelmäßig zu desinfizieren und von Bakterien zu befreien.
  • Kontrolluntersuchungen: Besuchen Sie regelmäßig Ihren Zahnarzt zur Kontrolle und professionellen Reinigung Ihrer Teleskopprothese, um eventuelle Probleme frühzeitig zu erkennen und zu behandeln.

Für wen eignet sich eine Teleskopprothese für den Unterkiefer?

Eine Teleskopprothese für den Unterkiefer eignet sich für Personen mit ausreichend gesunden und stabilen Zähnen im Unterkiefer, auf denen die primären Kronen befestigt werden können. Es ist wichtig, dass eine stabile Knochensubstanz vorhanden ist und die Mundhygiene sowie das Zahnfleisch gesund sind. Erfahren Sie mehr über Teleskopprothesen für den Unterkiefer in unserem Blog.

Implantatgetragener Zahnersatz für den Unterkiefer

Implantatgetragene Prothesen für den Unterkiefer sind eine Art von Zahnersatz, der mithilfe von Zahnimplantaten im Unterkiefer verankert wird. Implantate sind künstliche Zahnwurzeln aus Titan, Keramik oder anderen biokompatiblen Materialien, die chirurgisch in den Kieferknochen eingefügt werden. Auf diesen Implantaten wird dann die Prothese befestigt, entweder durch Schrauben oder durch spezielle Verankerungen. Feste Zahnprothesen auf Implantat-Basis für den Unterkiefer ermöglichen es den Patienten, wieder uneingeschränkt zu essen, zu sprechen und zu lächeln, ohne sich Gedanken über die Stabilität der Prothese machen zu müssen.

Vorteile einer implantatgetragenen Zahnprothese für den Unterkiefer

  • Verbesserte Kaufunktion: Implantate bieten eine stabile und feste Verankerung für die Prothese, was zu einer verbesserten Kaufunktion führt. Dadurch können Patienten effektiver kauen und essen.
  • Erhöhte Stabilität: Prothesen auf Implantat-Basis sind stabiler und weniger anfällig für Verrutschen oder Lockerheit im Vergleich zu herkömmlichen herausnehmbaren Prothesen.
  • Ästhetik: Implantatgetragene Prothesen können eine natürlichere Ästhetik bieten, da sie festsitzend und weniger sichtbar sind als herkömmliche Prothesen. Dies kann das Selbstbewusstsein und die Lebensqualität der Patienten verbessern.
  • Erhaltung des Kieferknochens: Implantate stimulieren den Kieferknochen ähnlich wie natürliche Zahnwurzeln, was dazu beiträgt, den Knochenabbau zu verlangsamen und die Knochenstruktur zu erhalten.
  • Komfort: Zahnprothesen auf Implantaten sitzen fester und stabiler im Mund, was zu einem höheren Tragekomfort führt. Patienten erleben weniger Reibung, Druckstellen und Beschwerden im Vergleich zu herkömmlichen herausnehmbaren Prothesen.
  • Langfristige Lösung: Prothesen auf Implantat-Basis können eine langfristige Lösung für den Zahnersatz bieten, da Implantate eine hohe Haltbarkeit haben und langfristig im Kiefer verankert bleiben können.

Nachteile einer implantatgetragenen Zahnprothese für den Unterkiefer

  • Chirurgisches Verfahren: Die Platzierung der Implantate erfordert einen chirurgischen Eingriff, der mit gewissen Risiken verbunden sein kann, wie Infektionen, Blutungen oder Verletzungen der umliegenden Strukturen.
  • Kosten: Implantatgetragene Prothesen sind in der Regel teurer als herkömmliche herausnehmbare Prothesen, da sie zusätzliche Kosten für die Implantatchirurgie und die Herstellung der Prothese verursachen.
  • Zeitaufwand: Der gesamte Prozess, von der Implantatplatzierung bis zur endgültigen Anpassung der Prothese, kann mehrere Monate dauern und erfordert mehrere Termine beim Zahnarzt.
  • Nicht für jeden geeignet: Nicht jeder ist ein geeigneter Kandidat für Implantate. Raucher, Personen mit unzureichendem Knochenangebot im Kiefer oder bestimmten medizinischen Bedingungen können möglicherweise nicht für implantatgetragene Prothesen in Frage kommen.
  • Mögliche Komplikationen: Wie bei jedem chirurgischen Verfahren können auch bei der Implantatplatzierung Komplikationen auftreten, wie Infektionen, Implantatversagen oder Knochenverlust um die Implantate herum.
  • Notwendige Pflege: Obwohl implantatgetragene Prothesen fester sitzen als herkömmliche Prothesen, erfordern sie dennoch regelmäßige Pflege und Wartung, einschließlich täglicher Reinigung und regelmäßiger zahnärztlicher Kontrollen.

Für wen eignet sich eine implantatgetragene Zahnprothese für den Unterkiefer?

Eine implantatgetragene Zahnprothese für den Unterkiefer eignet sich für Personen mit guten Mundgesundheitszuständen, ausreichendem Knochenvolumen im Unterkiefer und einigen gesunden natürlichen Zähnen als Ankerpunkte. Sie sollten auch eine gute allgemeine Gesundheit sowie realistische Erwartungen an den Behandlungsverlauf haben. Abschließend ist eine individuelle Bewertung durch einen Zahnarzt unerlässlich, um festzustellen, ob der Unterkiefer-Zahnersatz auf Implantaten die geeignete Option für Ihre spezifischen Bedürfnisse und Umstände ist.

Möchten Sie mehr über Zahnersatz auf Implantat-Basis für den Unterkiefer erfahren? Kontaktieren Sie unsere Zahnarztpraxis in Dortmund, Herdecke und Wetter, wir beraten Sie gern!

Interessieren Sie sich für den Zahnersatz im Oberkiefer? In unserem Blogbeitrag Zahnprothese für den Oberkiefer finden Sie viele nützliche Informationen dazu.

Zurück